Steuerboard - Hamburger Bildungsbüro für Theorie und Praxis

Mediation & Konfliktmanagement

Konflikte sind im alltäglichen Miteinander normal. Problematisch sind sie deshalb, weil sie alle Beteiligten anstrengen und Ressourcen blockieren. Konflikte bergen jedoch auch Chancen – entscheidend hierfür ist jedoch eine veränderte Form des Umgangs mit ihnen.

Eine veränderte Perspektive auf Konflikte bietet Einstiege für Veränderungen zwischen zwei Personen sowie in kleinen und größeren Gruppen.

Um den „Blick zurück im Zorn“ in ein produktives Miteinander zu wandeln, sind allparteiliche Dritte von großer Bedeutung. Über Verfahren wie Konfliktmoderation, Mediation, gewaltfreie Kommunikation bieten wir unterschiedliche Bausteine an, welche in Beratungen, Trainings und der Unterstützung auch bei längerfristiger Konzeptionsarbeit eingesetzt werden können. Demokratische Umgangsformen können hierbei sowohl als flankierende Maßnahme als auch als Hauptfokus gesetzt werden.

Mögliche Themenbereiche sind:

  • Thematisierung von verdeckten und schwelenden Konflikten
  • Verhinderung von Eskalation
  • Klärungen von individuellen und Gruppenbedürfnissen
  • Erarbeitung von gemeinsamen Zielsetzungen
  • präventive Etablierung von institutionsspezifischen Strukturen und Umgangsformen
  • Planung und Reflexion von Konfliktmanagementsystemen
  • Zivilcourage
  • Selbstbehauptung